PET-Umreifungsband

PET-Umreifungsband
Unsere Premium PET-Umreifungsbänder können sowohl mit Handgeräten als auch auf Vollautomaten eingesetzt werden. Die gängigsten Banddimensionen finden Sie in der folgenden Übersicht weitere Abmessungen fertigen wir gerne nach Ihren individuellen Anforderungen. Zudem bieten wir Ihnen die besondere ­Möglichkeit, Ihr PET-Band bereits bei Abnahme von nur einer Palette individuell zu bedrucken. Neben dem werblichen Effekt erfüllt ein individueller Druck auch eine Siegelfunktion, die vor dem Hintergrund verschärfter Sicherheitsbestimmungen weiter an Relevanz gewinnen wird.

Weitere Unterkategorien:


Inhaltsverzeichnis:

  1. Was bedeutet Umreifung?
  2. Was ist ein Umreifungsband?
  3. Woher weiß man, welche Dimensionierung bzw. Reißfestigkeit man für das zu umreifende Packstück braucht?
  4. Was muss man beim Kauf eines Umreifungsbandes beachten?
  5. Welche Vor- und Nachteile bietet das PET-Umreifungsband?
  6. Was ist der Unterschied zwischen glattem PET-Band und gewaffelten PET-Umreifungsband?
  7. Wie viel kosten PET-Umreifungsbänder?
  8. Welches Umreifungsgerät eignet sich für das PET-Umreifungsband?
  9. Was braucht man zum Umreifen mit PET-Band?
  10. Warum sollte man mit einem Umreifungsgerät umreifen?

Was bedeutet Umreifung?

Als Umreifung bezeichnet man das Sichern (Umschließen) von Ware und Paketen für den Transport oder die Lagerung mit Umreifungsband. Dies sorgt nicht nur für zusätzliche Stabilität, sondern kann Sie je nach Warenart auch erhebliche Verpackungskosten sparen. Die Verwendung einer Umreifungsmaschine kann dabei zudem sehr viel Zeit ersparen.

Was ist ein Umreifungsband?

Das Umreifungsband ist eine beliebte Methode zur Ladungssicherung und auch sonst vielseitig einsetzbar. Sie können neben einzelnen Kartonagen auch ganze Paletten sichern, oder unhandliche Güter bündeln. Es gibt mehrere gängige Materialien aus denen Umreifungsbänder hergestellt werden. Je nach Warenart, sollten Sie sich darüber informieren, welches Umreifungsband für Ihre Zwecke am besten geeignet ist.

Wie funktioniert ein Umreifungsband?

Das Umreifungsband wird um die Ware geführt und gespannt. Anschließend wird es abgeschnitten und die Bandenden verschlossen. Dafür gibt es bestimmte Verschulsshülsen. Für die Umreifung braucht man außerdem noch die nötigen Geräte. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten:

Manuell

  • Mit Umreifungsbandroller, Umreifungsbandspanner und Verschließzange
  • Mit manuellem Umreifungsgerät

Automatisch

  • Mit Akku-Umreifungsgerät
  • Mit Tischumreifungsgerät

Oft empfiehlt es sich, nach einem Umreifungsset zu suchen, in dem alles wichtige für den Einstieg vorhanden ist.

Woher weiß man, welche Dimensionierung bzw. Reißfestigkeit man für das zu umreifende Packstück braucht?

Beim Kauf eines Umreifungsgerätes stellt sich die Frage, welche Reißkraft des Bandes für das jeweilige Packgut erforderlich ist.Durch die genaue Berechnung kann man sowohl an Kosten, als auch an Ressourcen sparen. Außerdem kann so die maximale Sicherheit gewähleistet und Transportschäden vermieden werden.Für die Bestimmung eines korrekt dimensionierten Umreifungsbandes bedarf es einer gewissen Expertise. Insofern ist es sehr empfehlenswert, den Rat eines erfahrenen Umreifungsspezialisten einzuholen, da die Wahl der Dimensionierung von vielen Faktoren abhängig ist (z.B. von dem Verschluss).

Trotzdem ist es näherungsweise möglich, die Reißfestigkeit eines Bandes mit einer Faustformel zu berechnen:

Maximales Packgutgewicht x 10
——————————————
Anzahl Umreifungen x Verschlussartfaktor = Reißkraft (N) des Bandes

  • eingestellter Schweißverschluss = Verschlussfaktor 1,5
  • gut ausgeführter Plombenverschluss = Verschlussfaktor 0,8

Was muss man beim Kauf eines Umreifungsbandes beachten?

Umreifungsbänder weisen wichtige Qualitätsmerkmale und Nutzungseigenschaften auf, über die man sich vor dem Kauf informieren sollte.

Diese sind nachfolgend aufgelistet.

  • Die Elastizität
    Darunter versteht man die Aus- und vor allem die Rückdehnung des Bandes.Hochwertige PET-Umreifunsgsbänder haben eine hohe, elastische Rückdehnung von ca. 5 - 6 % bezogen auf ihre maximale Bruchlast. Somit kann ein sicherer Transport garantiert und einem „Ausleiern“ entgegengewirkt werden.

  • Die Split- und Spleißfestigkeit
    Umreifungsbänder müssen eine gute Split- und Spleißfestigkeit aufweisen, damit diese bei der Verarbeitung oder in der Anwendung nicht einreißen und die Ladungssicherung dadurch gefährdet wird.

  • Die Bruchlast und Festigkeit
    Diese kann annähernd mit einer Faustformel berechnet werden.

  • Die Verschlussfestigkeit
    Diese spielt eine wichtige Rolle in Bezug auf die Bruchlast, da diese nur so stark sein kann wie die Verschlussfestigkeit. Das PET-Umreifungsband hat mit einem stabilen Reibschweißverschluss eine Verschlussfestigkeit von über 80%.

  • Die Gleitfähigkeit
    Diese ist notwendig, damit Umreifungsbänder gut und möglichst ohne zerstörende Reibung um das Packgut gespannt werden können.PET-Bänder haben durch die gewachste Oberfläche eine gute Gleitfähigkeit. Bänder mit gewaffelten Oberflächen haben eine schlechtere Gleitfähigkeit und tragen zu einer geringeren Bandspannung am Packgut bei.

  • Die Maßgenauigkeit
    Diese ist wichtig, damit die Umreifungsbänder in Kombination mit den Geräten gut funktionieren und keine Fehlfunktionen oder Maschinenprobleme auftreten.

Welche Vor- und Nachteile bietet das PET-Umreifungsband?

Das Umreifungsband aus Polyester- /Polyethylenterephalat (PET) stellt eine Alternative zum Stahl-Umreifungsband dar. Es ist sehr widerstandsfähig und kann für fast alle schweren Palettenladungen verwendet werden. Außerdem zeichnet es sich durch eine hohe Bruchlast und Zugfestigkeit, sowie durch ein kontrolliertes Ausdehnungsvermögen und eine hohe elastische Rückdehnung aus. Zudem lässt es sich maschinell verarbeiten.

Zu den Nachteilen des PET-Umreifungsbands gehören die geringere Bruchlast im Gegensatz zu dem Stahl- oder Textilband und die ledigliche Verwendungsmöglichkeit von Gütern, die nicht sehr scharfkantig sind.

Was ist der Unterschied zwischen glattem PET-Band und gewaffelten PET-Umreifungsband?

Das glatte PET-Umreifungsband zeichnet sich durch eine höhere Grammatur bzw. Festigkeit und Steifigkeit aus. Da mehr Material eingesetzt wird, ist es entsprechend teurer als das gewaffelte PET-Umreifungsband.

Das gewaffelte PET-Umreifungsband weist eine geringere Reißfestigkeit als das glatte PET-Umreifungsband auf, da durch die Prägung weniger Material verwendet wird. Somit ist das gewaffelte PET-Band kostengünstiger als das glatte PET-Umreifungsband.

Umreifung24 bietet qualitativ hochwertige glatte und gewaffelte Premium PET-Umreifungsbänder an, die zudem auch noch preiswert sind.

Wie viel kosten PET-Umreifungsbänder?

PET-Umreifungsbänder kosten in der Regel, je nach Größe zwischen 50-150€. Umreifung24 bietet qualitativ hochwertige glatte und gewaffelte Premium PET-Umreifungsbänder an, die zudem auch noch für den Durchschnitt sehr günstig sind.

Welches Umreifungsgerät eignet sich für das PET-Umreifungsband?

PET-Umreifungsbänder können sowohl mit einer manuellen Umreifungsmaschine, als auch mit einem automatischem Umreifungsgerät verwendet werden.Passende hochwertige Modelle finden Sie im Onlineshop Umreifung24.

Was braucht man zum Umreifen mit PET-Band?

Je nach Umreifungsmethode brauchen Sie nur wenige Materialien.Für die manuelle Nutzung ohne Gerät brauchen sie das passende PET-Umreifungsband, geeignete Verschlusshülsen, einen Bandspanner und eine Verschließzange.Verwenden sie ein manuelles Umreifungsgerät, brauchen sie zusätzlich nur noch Band und Verschlusshülsen.Bei einem Akku-Gerät benötigen sie lediglich das PET-Band, da dieses vom Gerät am Ende verschweißt wird.Einige Hersteller und Verkäufer bieten die nötigen Materialien auch als Umreifungsset an.

Warum sollte man mit einem Umreifungsgerät umreifen?

Das Umreifen mit Umreifungsband ist auch ohne passendes Gerät möglich. In dem Fall benötigen sie dennoch einige Hilfsmittel, wie Bandspanner; Verschließzange und Verschlusshülsen. Der Vorgang ist insgesamt aufwendiger und kostet mehr Zeit. Wenn Sie nur selten und nur für interne Lagerzwecke umreifen wollen, kann das eine passende und günstige Alternative sein.Bei gelegentlicher bis hoher Umreifung empfiehlt es sich aber, auf ein Umreifungsgerät umzusteigen. Das geht nicht nur schneller, sondern ist auch zuverlässiger und sicherer. Die Geräte können grundsätzlich mehr Spannung aufbauen und fester verschließen als mit reinem körperlichem Aufwand möglich ist.


Newsletter-Anmeldung: