Maschinenstretchfolie

Maschinenstretchfolie
Bei Maschinen-Stretchfolie handelt es sich um Folie, die auf Palettenwickler, auch Stretchwickler genannt, eingesetzt wird. Neben der Folienstärke, die abhängig von der Schwere des Packguts und des erforderlichen Durchstoß-Schutzes gewählt werden sollte, ist hier insbesondere die Dehnbarkeit von Bedeutung. Je höher die Dehnung, desto effizienter der Materialeinsatz bei der Stretchfolie.
Standardmäßig haben unsere Maschinenstretchfolien eine garantierte 150%-ige Dehnung, manche Typen auch 200% und mehr. Die Dehnung gibt an, wieviel Meter Folie ich aus einem ungedehnten Meter erhalten kann: bei 150% Dehnung erhalten Sie aus einem Meter Folie auf der Rolle letztlich 2,50 m.
Sollten Sie eine Folie mit höherer als der hier angebotenen Dehnung benötigen, sprechen Sie uns gerne an wir haben diverse Folien lagernd, die nicht hier im Shop aufgeführt werden.
Schließlich ist unsere Maschinen-Stretchfolie immer innen haftend und außen glatt, damit die Folie leicht angelegt werden kann, aber nach außen nicht mit anderen Paletten oder Schmutz haftet.
Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1

1x Rolle Maschinenstretchfolie, 28 my, 500mm, ca. 17kg

1x Rolle Maschinenstretchfolie, 28 my, 500mm, ca. 17kg

ab 47,10 EUR
Stückpreis 54,40 EUR

( zzgl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

3,20 EUR pro Kg

Lieferzeit:  sofort verfügbar

Merkzettel

  Details

1x Rolle Maschinenstretchfolie, 20 my, 500 mm, ca. 16 kg

1x Rolle Maschinenstretchfolie, 20 my, 500 mm, ca. 16 kg

ab 46,30 EUR
Stückpreis 53,78 EUR

( zzgl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

3,36 EUR pro Kg

Lieferzeit:  sofort verfügbar

Merkzettel

  Details

1x Rolle Maschinenstretchfolie, 23 my, 500 mm, ca. 16 kg

1x Rolle Maschinenstretchfolie, 23 my, 500 mm, ca. 16 kg

ab 46,30 EUR
Stückpreis 53,78 EUR

( zzgl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten )

3,36 EUR pro Kg

Lieferzeit:  sofort verfügbar

Merkzettel

  Details

Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was ist Maschinenstretchfolie und wofür wird sie verwendet?
  2. Was ist ein Palettenwickler bzw. Stretchwickler? Welche Palettenwickler Maschinen gibt es?
  3. Ist ein Handabroller mit Handstretchfolie oder ein Stretchwickler mit Maschinenstretchfolie besser?
  4. Welche Stretchfolien gibt es? Wie unterscheiden Sie sich von Maschinenstretchfolie?
  5. Wie viel Meter Maschinenstretchfolie pro Palette sollte man einplanen?
  6. Welche Stärke ist bei Maschinenstretchfolie die richtige?
  7. Wo kann man Maschinen Stretchfolie kaufen?
  8. Was kostet Stretchfolie für Maschinen?

Was ist Maschinenstretchfolie und wofür wird sie verwendet?

Die Maschinenstretchfolie ist eine Wickelfolie mit hoher Elastizität, Dehnfähigkeit und Rückstellkraft zum Transportschutz von Gegenständen. Mit einem Palettenwickler wird diese meist automatisch um die Ladung gewickelt. Zudem wird die Folie in unterschiedlichen Größen, Ausführungen, Dehnbarkeiten und Farben angeboten. Sie bietet besonders für den Paletten- oder Verpackungsversand eine günstige Transportsicherung und bietet den Produkten Schutz vor Beschädigungen, Diebstahl, Verlust, Feuchtigkeit, Wasser, Niederschlag, Staub, sowie Schmutz. Dies kann Ihnen Reklamationen, Arbeitsaufwand und unnötige Kosten ersparen. Des Weiteren kann Stretchfolie nicht nur zum Transportschutz von Paletten, Kartons oder Paketen genutzt werden, sondern auch für Lebensmittelverpackungen, für Holz, Maschinen, Reifen, Reisekoffer oder auch für die Ladungssicherung der Möbel beim Umzug.

Umreifungs24 bietet hierfür hochwertige und preiswerte Stretchfolien für Maschinen in unterschiedlichen Farben, Größen und Ausführungen für jeden Einsatzzweck an. Überzeugen Sie sich selbst von der Auswahl in unserem Onlineshop!

Was ist ein Palettenwickler bzw. Stretchwickler? Welche Palettenwickler Maschinen gibt es?

Palettenwickler bzw. Stretchwickler sind Maschinen, die eine automatische Umwicklung von Paletten oder Transportverpackungen ermöglichen. Somit kann an Zeit, Geld und Kraft gespart werden. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Palettenwickler in der Ladungssicherung.

  • Manuelle Stretchmaschine
  • Diese ist für einen geringen Warenumsatz von bis zu 30 Paletten pro Tag gedacht. Die manuelle Stretchmaschine verfügt bereits über eine motorisierte Vorreckung bzw. Vordehnungsfunktion.

  • Wickelroboter
  • Pro Tag schafft der Wickelroboter je nach Ausführung zwischen 150 bis 250 Paletten und ist somit sehr effizient. Gerade für Unternehmen mit einer hohen Warenfrequenz aber mit wenig Platzangebot im Lager sind diese Maschinen sehr gut geeignet. Der Roboter ist mobil und kann an jede Palette herangefahren, sowie platzsparend verstaut werden.

  • Stationärer Palettenwickler
  • Der stationäre Palettenwickler schafft pro Tag bis zu 400 Paletten. Diese Stretchmaschine eignet sich vor allem für Unternehmen, die über ausreichend Lagerfläche verfügen und zumeist dieselbe Paletten-Größe nutzen. Durch den Drehteller der Maschine können nur Paletten mit einer bestimmten Größe umwickelt werden und müssen erst zur Maschine transportiert werden. Sie können die Folie zwischen 120% und 300% dehnen und verringern damit den Folienverbrauch.

Ist ein Handabroller mit Handstretchfolie oder ein Stretchwickler mit Maschinenstretchfolie besser?

Bei einer gelegentlichen Nutzung der Stretchfolie lohnt sich der Kauf eines Handabrollers und der passenden Handstretchfolie. Diese sind in der Anschaffung in der Regel günstiger als Stretchwickler und Maschinenstretchfolie. Besonders bei sehr großem oder instabilem Packgut sollten Sie die manuelle Verarbeitung der Stretchfolie bevorzugen, da besonders große Güter schwer auf einem Drehtellerwickler eingestretcht werden können. Bei einem hohen Bedarf an Stretchfolie ist eher zu einem Stretchwickler zu raten, da Sie hier wiederum an Zeit, Kraft und Geld sparen können. Mit dem richtigen Palettenwickler wird der Ladungssicherungsprozess deutlich effizienter.

Welche Stretchfolien gibt es? Wie unterscheiden Sie sich von Maschinenstretchfolie?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei unterschiedlichen Stretchfolien, die jeweils in verschiedenen Stärken, Größen, Farben und ggf. Materialien angeboten werden.

  • Handstretchfolie
  • Handstretchfolie wird manuell mit einem Folienabroller verwendet. Hierbei handelt es sich um handliche Rollen mit einem maximalen Gewicht von bis zu 3,5 kg.

  • Maschinenstretchfolie
  • Maschinenstretchfolie wird für Wickelmaschinen (Halbautomaten oder Vollautomaten) verwendet. Hierbei handelt es sich bei Maschinenfolien um Rollen mit Gewichten von 15–20 kg.

  • Mini Stretchfolie
  • Bündelstretchfolien bzw. Mini-Stretchfolien sind kleine, sehr leichte und schmale Folien, die zum Bündeln und Fixieren von Produkten geeignet sind.

Des Weiteren sind die Stretchfolien in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Dementsprechend gibt es Folien mit Korrosionsschutz, gegen statische Aufladung, gelochte oder perforierte Wickelfolie, die atmungsaktiv und luftdurchlässig ist, vorgereckte oder vorgedehnte Wickelfolie, sowie Mehrschicht-Wickelfolie. So kann für jeden Einsatzzweck eine passende Stretchfolie gewährleistet werden.

Wie viel Meter Maschinenstretchfolie pro Palette sollte man einplanen?

Die Menge der entsprechenden Stretchfolie hängt stark von der Größe der beladenden Palette und dem Gewicht der Ware ab. Aus diesem Grund ist vor dem Kauf der Stretchfolien zu empfehlen, die Maße Ihrer Palletten mit den Größen der Folien abzustimmen und hierbei die Anzahl der Umwicklungen einzuberechnen. Auf diese Weise können Sie genau bestimmen, wie viel Meter Stretchfolie Sie für die Ladungssicherung benötigen und folglich Kosten sparen.

Welche Stärke ist bei Maschinenstretchfolie die richtige?

Die Folienstärke von Maschinenstretchfolie kann über das Gewicht der Paletten bestimmt werden. Bei leichten Paletten genügen oft niedrige Stärken von 11 my oder 15 my. Bei schweren Paletten ab 500 kg ist eine Folienstärke von 20 my oder 23 my zu empfehlen, um einen umfangreichen Transportschutz gewährleisten zu können. Bei hohem Bedarf an Wickelfolien ist eine Beratung zur Folienstärke für Ihre Ladungen ratsam, um Kosten im Verbrauch sparen zu können.

Wo kann man Maschinen Stretchfolie kaufen?

Maschinenstretchfolie zur Ladungssicherung oder andere Einsatzzwecke kann man in der Regel in einem Baumarkt, einem Fachhandel oder im Onlineshop kaufen. Hier ist es besonders bei hohem Bedarf ratsam, sich selbst gut zu informieren oder beraten zu lassen, um Kosten im Verbrauch einzusparen. Wichtige Kriterien, die man beim Kauf beachten sollte sind die Größe, die Stretchfolienart, die Dehnbarkeit bzw. die Stärke, sowie die Farbe der Folie.

Bei Umreifung24 werden besonders hochwertige und preiswerte Maschinenstretchfolien in verschiedenen Ausführungen angeboten, welche sich nach Größe, Art und Farbe unterscheiden. So ist für jeden Einsatzzweck die passende Folie dabei. Überzeugen Sie sich selbst von der Auswahl in unserem Onlineshop!

Was kostet Stretchfolie für Maschinen?

Die Preise von Stretchfolien variieren je nach Rollen-, kg-Preis und Folienart. Entscheidend für den Verkäufer ist jedoch eher der Materialverbrauch pro Palette, mit dem die eigentlichen Kosten berechnet werden können. Bei Maschinenstretchfolien kann man pro 500 m Rolle mit einem Preis ab 20 € rechnen. Je mehr Rollen man kauft, desto günstiger wird in der Regel der Preis pro Rolle.

Umreifung24 bietet für jeden Einsatzzweck die passende Wickelfolie zu einem vergleichsweise günstigen Preis an. Überzeugen Sie sich selbst!


Newsletter-Anmeldung: